_operation des verschiebens


verschieben
1. raeumliches verschieben i.s. von nicht identisch sein, anders sein, sich unterscheiden, voneinander abweichen
(verraeumlichung)
2. zeitliches verschieben i.s. von verzoegern, zurueckstellen, aufschieben, aber auch von beschleunigen
(verzeitlichung / temporisation)

ein verschieben kann stattfinden hinsichtlich

(a) der quantitaet der beteiligten elemente durch erhoehung oder verringerung der zahl der beteiligten elemente,
(b) der quantitaet der beziehungen durch erhoehung oder verringerung der zahl der existierenden beziehungen,
(c) der qualitaet der beziehungen durch intensivierung oder vernachlaessigung von beziehungen,
--> verschieben auf sach- und sinnebene.

(d) der temporalisierung von quantitaet und qualitaet der beziehungen durch kopplung von zeit und beziehungen.
--> verschieben auf zeitebene.



_title: operation des verschiebens

source: GeheimRat [1. is derived from: derrida, jacques, die différance, frz. 1968.]

published: 2004

dsrc6_registration: 111103

security: © copyright protected. all rights reserved.

contact: contact@dsrc6.net





_location: http://www.dsrc6.net/forGeheimRat.html; http://www.dsrc6.net/111103.html

title: forGeheimRat.html; 111103.html

first secure: sat, 2004-07-17, 20:22 gmt +1:00

modified: sat, 2004-07-28, 20:24 gmt +1:00

last modified: sun, 2005-06-26, 20:59 gmt +1:00

file MIME type: text/html

size: 2.780 bytes

transfer: 2.784 bytes

expires: no date given

charset: iso-8859-1

security: this is an insecure document that is not encrypted and offers no security protection.